Montessori-Material

Image

Die Übungen des täglichen Leben

 helfen dem Kind bei der Erschließung der Umwelt und tragen somit wesentlich zu seiner Entwicklung bei. Das Kind lernt, seine Bewegungsabläufe zu koordinieren und zielgerichtet einzusetzen. Komplexe Vorgänge werden für das Kind durchschaubarer und nachvollziehbar. Das Kind erlernt dadurch Handlungskompetenz. Es lernt Aufgaben zu übernehmen und entwickelt dadurch Verantwortungsbewusstsein. Es wird zunehmend selbständiger und unabhängiger vom Erwachsenen.

Zu den Übungen des täglichen Lebens gehört auch „Die Pflege der eigenen Person“. Für diesen Bereich gibt es kein Material. Die Kinder werden z. B. beim Anziehen von den Erziehern unterstützt. Jedoch bekommen sie nur so viel Hilfe wie nötig, ganz nach dem Grundsatz von Montessori:

„Hilf mir, es selbst zu tun.“

Image
Das Sinnesmaterial

„Es ist nichts im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen war.“

                                                                             Maria Montessori

Jedes Kind nimmt aus seiner Umgebung unzählige Eindrücke auf. Beim Sinnesmaterial hat das Kind die Möglichkeit seine Eindrücke zu ordnen und zu strukturieren. Bei jedem Material wird ein Sinn angesprochen und geschult. Inhalte der Sinnesmaterialien können sein: taktile Reize, Geräusche, Geschmack, Gerüche, Farben, Formen, Beschaffenheit,…

Zu seinen Erfahrungen lernt das Kind zusätzlich die Begriffe: glatt, rau, laut, leise,…

Außerdem erwirbt das Kind basale Arbeitsweisen wie ordnen, sortieren, reihen,…

Das Sinnesmaterial ist laut Maria Montessori der „Schlüssel zur Welt“ und auch eine Vorbereitung auf die Mathematik, das Lesen und Schreiben

Image
Image
Das Mathematikmaterial

Beim Umgang mit dem Sinnesmaterial erwirbt das Kind bereits eine Reihe von mathematischen Grunderfahrungen und gewinnt eine Vorstellung von Größen, Formen und Beziehungen. Darauf baut das Mathematikmaterial auf. Hier sind Materialien zum Zählen, Mengen erfassen, Ziffern kennenlernen und Rechnen wichtig.

Image
Image
Das Sprachmaterial

Die Sprache ist die Basis für jedes soziale Miteinander. Sprache muss erworben werden.

Der Sprachbereich beinhaltet Materialien zur Spracherweiterung, zur Lautbildung, zur Schrift, zum Reimen, zum Silbentrennen,…

Image
Image
Die Kosmische Erziehung

Unter kosmischer Erziehung versteht Maria Montessori die Einführung der Kinder in den Gesamtzusammenhang der Entwicklung des Universums und der Erde, der kulturellen Entwicklung unserer Gesellschaft sowie die Anleitung zum Kennenlernen und Verstehen der Produkte dieser Entwicklung. Das heißt, in der kosmischen Erziehung beschäftigen wir uns mit Natur, Naturwissenschaft, Kultur, Religion und Gesellschaft. Man könnte dies „Umwelt- und Sachbegegnung“ bzw. „Heimat- und Sachkunde“ (wie es in der Grundschule auch genannt wird) nennen.

Im Kinderhaus wären konkrete Themen zur kosmischen Erziehung:

  • Die Planeten
  • Gesunde Ernährung
  • Natur und Leben in der Natur
  • Naturwissenschaftliche Experimente, z. B. über Wasser, Magnetismus,…
  • Länder unserer Erde mit ihrer Kultur, ihrer Religion,…

Noch vieles mehr wäre möglich. Die Kinder lernen in diesem Bereich ihre Umgebung kennen, was unser Leben ausmacht, wie viele Dinge auf unserer Erde funktionieren.

Umsetzung in den Alltag: Getränke eingießen
Image

Im Schulzengrund 1
97705 Waldfenster
Tel.: 09734/1090

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.